Iran geißelt „unverschämte“ Äußerungen des saudischen Kronprinzen

Teheran, 31. März, IRNA - Der Sprecher des iranischen Außenministeriums Bahram Ghasemi kritisiert stark saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman wegen seiner jüngsten unverschämten und absurden Äußerungen.

Bahram Ghasemi machte die Bemerkung, nachdem der Neuling und unreife Erbe des saudischen Throns davon gesprochen hatte, den Krieg gegen den Iran in 10 bis 15 Jahren zu beginnen.

„Dieser unerfahrene Parvenü, der vom Krieg träumt, weiß nicht, was Krieg ist, oder hat Geschichte nicht studiert oder hat leider einen Weisen nicht konsultiert“, sagte Ghasemi.

„Es wäre sinnvoll, dass weise Mitglieder der saudischen Dynastie und erfahrene Saudis ihm erzählen, wie ein Mensch (Saddam Hussein), der eine höhere Position als er hatte, und sich selbst den Herrscher der arabischen Welt und von Al-Qadisiyyah (eine historische Stadt in Südmesopotamien) nannte und von Ost und West unterstützt wurde, gegenüber der Willenskraft der mutigen und großen Menschen im Iran in die Knie gezwungen werden musste“, fügte er hinzu.

Ghasemi drängte auch die mit Persisch vertrauten Saudis, das Gedicht des iranischen Dichers Saadi zu übersetzen: Die Ameise, die sich mit einem Adler messen will, gräbt sein eigenes Grab.

9407**