30.03.2018, 09:51
News Code: 82874236
0 Persons
Kasachstan begrüßt Zusammenarbeit mit Iran

Teheran, 30. März, IRNA - Der kasachische Außenminister Kairat Abdrakhmanov begrüßte die politisch-wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Teheran und Astana.

Abdrakhmanow traf sich am Donnerstag mit dem iranischen stellvertretenden Außenminister für politische Angelegenheiten Abbas Araqchi am Rande der afghanischen Friedenskonferenz in Usbekistan und machte die Bemerkung.

Beide Länder haben gute wirtschaftliche Projekte auf der Tagesordnung, sagte er.

Er verwies auch auf die regionale und internationale Zusammenarbeit zwischen Iran und Kasachstan in Bezug auf Frieden und Sicherheit in Syrien.

Der kasachische Außenminister würdigte die Anwesenheit des Irans bei den Gesprächen in Astana und fügte hinzu, dass dies zu den Syrien-Friedensgesprächen geführt hat.

Abdrakhmanov unterstütze an einer anderen Stelle seiner Rede das iranische Atomabkommen und betonte die Bedeutung der Einhaltung der Vereinbarung durch alle Seiten.

Araqchi seinerseits lobte die Haltung Kasachstans zum Nukleardeal und die Zusammenarbeit bei der Schaffung von Frieden und Stabilität in der Region.

Er forderte eine bilaterale Zusammenarbeit mit Kasachstan in regionalen und internationalen Fragen.

Die afghanische Friedenskonferenz wurde am Montag eröffnet, und Außenminister oder deren Stellvertreter aus 23 Ländern sowie Vertreter der Vereinten Nationen, der USA, der Europäischen Union, Indiens und Pakistans nahmen an der Konferenz teil, so Shah Hussain Mortazavi, ein Sprecher der afghanischen Regierung Präsident.

Die frühere Friedenskonferenz für Afghanistan fand im Februar 2017 in Kabul statt, an der Vertreter von mehr als 20 Ländern und internationalen Organisationen teilnahmen.

9407**