Irans Sicherheitsbeamte: Trumps außenpolitischer Ansatz ist 'wie ein Geschäft'

Abadan, 16. März, IRNA - Die rücksichtslosen Äußerungen des US-Präsidenten über den Iran sind das Ergebnis seines kommerziellen Ansatzes über Außenpolitik, sagte der Sekretär des Obersten Rates für Nationale Sicherheit am Donnerstag.

Ali Shamkhani, der die Bemerkung am Rande einer lokalen Zeremonie in Shalamcheh im Südwesten des Iran machte, verurteilte US-Präsident Donald Trump wegen seines Mangels an politischen Erfahrungen und der Unfähigkeit, Probleme zu analysieren, und seine Bemühungen, den Iran als Unruhestifter in der Region darzustellen.

«Irans prinzipientreue Politik ist eine Quelle der Stabilität und Sicherheit im Nahen Osten», sagte Shamkhani.

«Aber Trump, in den Kommentaren, die er gegen den Iran macht, versucht jeden davon zu überzeugen, dass, wenn es in der Region ein Problem vorkommt, der Name Irans einfach auftaucht», fügte er hinzu.

Aber in Wirklichkeit ist es wichtig, dass der Iran allen Ländern in der Region, die sich in Schwierigkeiten befanden, geholfen hat, sagte er. Er nannte dafür Irans Maßnahmen im Irak und in Syrien im Kampf gegen Terrorismus.

«Der Iran stand den Menschen in Syrien und im Irak bei ihren Bemühungen zur Seite, ihre Länder vor den IS-Terroristen auszurotten», sagte Shamkhani.

Auf diese Weise habe der Iran gezeigt, dass dies ein Grund für Stabilität, Sicherheit und Widerstand sei, fügte er hinzu.

9407**