Saudi-Kronprinz ist eine einfältige und illusorische Person

Teheran, 16. März, IRNA - Der Sprecher des Außenministeriums Bahram Ghasemi sagte am Donnerstag, der saudi-arabische Kronprinz Mohammad bin Salman sei eine einfältige und illusorische Person, die keine Ahnung von Politik habe, abgesehen von seiner bitteren Rede, die von mangelnder Voraussicht ausgeht.

Ghasemi machte diese Bemerkungen als Reaktion auf Mohammad bin Salmans Interview mit dem CBS-US-TV-Sender, in dem er sagte, Saudi-Arabien werde schnelle Schritte unternehmen, um Atombomben zu entwickeln, wenn der Iran dies tut.

«Seine Bemerkungen verdienen keine Antwort, weil er eine einfältige und illusorische Person ist, die nie redet, sondern Lügen und Bitterkeit erzählt und keine Ahnung von Politik hat, aber wegen mangelnder Voraussicht verwendet unzeitgemäß starke Worte», bemerkte er.

Iranischer Politiker fügte hinzu: «Die Islamische Republik Iran zeigt Respekt für all ihre Nachbarn und verschiedene Länder und Nationen, unabhängig von ihrer Region, ihrer militärischen und wirtschaftlichen Macht und sogar von ihrem Ansehen innerhalb und außerhalb ihrer Grenzen und hat immer an eine mächtige, sichere und stabile Region statt nur ein mächtiges Land gedacht».

Deshalb, fügt er hinzu, lädt der Iran alle regionalen Länder, besonders einige hartnäckige Feinde zu Dialog und Toleranz auf der Grundlage der Rationalität ein, die von seiner Kultur und alten Zivilisation und mit Blick auf die Zweckmäßigkeit der islamischen Welt und in der Richtung der Förderung von Frieden, Stabilität und Sicherheit in der Region und auf der Welt ausgeht.

Er beschreibt die leeren und fanatischen Worte des saudischen Kronprinzen als eine Erinnerung an die primitive Ignoranz. Er sagt, wenn der junge Prinz so denkt, wie kommt er dann zu seinen Herren und beschwert sich über die Bedrohung durch den Iran und jedes Mal kehrt er mit leeren Händen zurück.

«Es wäre besser für ein Land, das innerhalb der vergangenen drei Jahren von einer belagerten, waffenlosen und wehrlosen Nation in die Knie gezwungen worden ist, nicht über die Größe seiner Armee und Wirtschaft zu reden, weiterhin das Geld seines Volkes dafür auszugeben, schöne Waffen zu kaufen und ein Importeur der Sicherheit zu bleiben, und gegenüber einem mächtigen Land wie Iran zu schweigen», betonte Iranischer Politiker abschließend.

9407**