13.03.2018, 15:08
News Code: 82861328
0 Persons
Iran verzichtet auf Freistilringer-WM

Teheran, 13. März, IRNA – Iran zieht sich offiziell aus 2018 Wrestling World Cup zurück, nachdem die UWW entschieden hat, Iran wegen des Zeitplans der Veranstaltung der Wettbewerbe zu bestrafen.

Der internationale Ringer-Verband forderte Iran auf, aufgrund der Terminkollision mit der zeitgleich stattfindenden Europa-Meisterschaften, das Datum der Meisterschaften im Griechisch-Römisch Ringen auf Ende 2018 zu verschieben. Dies wurde aber von Irans Ringer-Föderation abgelehnt.

Daraufhin hat Irans Ringer-Föderation vorgeschlagen, die Meisterschaften im Griechisch-Römisch Ringen zwei Tage nach der Freistilringer-Weltmeisterschaften in Iowa zu veranstalten. Offenbar hat der internationale Ringer-Verband diesen Vorschlag zurückgewiesen.

Zuvor drohte der internationale Ringer-Verband damit, Irans Recht auf Ausrichtung von Meisterschaften im Griechisch-Römisch Ringen zu nehmen, wenn Iran nicht in der Lage wäre, das Datum der Meisterschaften zu verschieben.

Angesichts dieser Entscheidung des internationalen Ringer-Verbands verzichtet Irans Ringer-Föderation auf Teilnahme an Freistilringer-Weltmeisterschaften in Iowa.

9420**9407**