Irans Errungenschaften zur Unterstützung von Frauen in Dörfern wurden bei UNO erklärt

New York, 13. März, IRNA - Iranische Abgeordnete hat am Montag die 62. Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen über die Errungenschaften und Maßnahmen der Islamischen Republik Iran zur Unterstützung von Frauen und Mädchen in Dörfern informiert.

In einer Diskussionsrunde über die Stärkung der wirtschaftlichen Stellung von Frauen in Dörfern nannte Parvaneh Salahshoori die Ausbildung von 12.000 Vermittlern von Frauen im ländlichen Raum, die Bereitstellung von Kleinkrediten an 45.000 andere Frauen, die Durchführung von Unternehmertum und landwirtschaftlichen Ausbildungskursen für 382.000 Frauen sowie die Durchführung landwirtschaftlicher Ausstellungen der von Iran in diesem Zusammenhang getroffenen Maßnahmen.

Die 62. Sitzung der UN-Frauenrechtskommission läuft vom 12. bis 23. März im UN-Hauptquartier in New York.

Die Kommission für die Rechtsstellung der Frau (CSW) ist das wichtigste internationale zwischenstaatliche Gremium, das sich ausschließlich der Förderung der Gleichstellung der Geschlechter und der Stärkung der Rolle der Frau widmet.
9407**