Iran engagiert sich aktiv im Kampf gegen den Terrorismus

Belgrad, 7. März, IRNA – Der serbische Forscher Mica Zivojinovic sagte, Iran habe bewiesen, dass er den Frieden auf der ganzen Welt fordere und engagiert sich aktiv im Kampf gegen den Terrorismus.

In einem Interview mit IRNA verwies Zivojinovic auf die Entwicklungen in Syrien und im Irak und erklärte, dass Iran als einen der wichtigsten Faktoren für die Herstellung von Frieden und Stabilität in der Region gelte.

Er betonte, die kriegführende Politik und die militärische Eroberung einiger Regierungen seien die Ursachen für die Entstehung des Terrorismus.

Ferner verwies Zivojinovic auf das Atomabkommen und bezeichnete es als ein authentisches Dokument zu Sicherheit und weltweiten Frieden und sagte, die Bestätigung des Atomabkommens durch die Vereinten Nationen und die EU sei ein weiterer Grund für die Beilegung der Krisen durch friedliche Verhandlungen.

Der Widerspruch von US-Präsident gegen Atomabkommen sei nur wegen der Feindseligkeit, betonte er.

Zivojinovic erklärte weiter, dass die Unterstützung der EU für Atomabkommen die Aufrichtigkeit des Iran und die friedliche Politik dieses Landes repräsentiere.

In Bezug auf die Palästina-Frage und sagte, das zionistische Regime gelte als ein Hauptfaktor für Staatsterrorismus und sei für zahlreiche terroristische Operationen verantwortlich.

9420**9407**