Iran hat die terroristischen Pläne der USA vereitelt

Moskau, 5. März, IRNA – Der russische Experte im Zentrum für politisch-militärische Studien Anatoly Tsiganok erklärte, Iran habe die Pläne der USA zur Unterstützung der Terroristen im Nahen Osten vereitelt.

Tsiganok sagte in einem Interview mit IRNA, die USA haben durch Bildung der terroristischen Gruppen im Nahen Osten versucht, die Länder in der Region zu schaden.

Er verwies auf die zielgerichteten Pläne der USA zur Erzeugung der Spannungen im Nahen Osten und erklärte, die Maßnahmen der US-Truppen und ihre Verbündeten während der 17-jährigen Präsenz in Afghanistan haben Terrorismus verstärkt.

Tsiganok fuhr fort, dieser Ansatz der USA wurde auch in Syrien und im Irak weiter geführt und die USA haben die terroristischen Gruppen insgeheim unterstützt.

Iran habe aber diese Länder Beistand geleistet und zur Verstärkung der Sicherheit militärische Hilfe angeboten.

Ferner verwies er auf Irans und Russlands Unterstützung für Syrien und sagte, dass großartige Siege im Kampf gegen die Terroristen erreicht worden sei.

9420**9407**