Warenexport im Wert von über einer Milliarde Dollar aus der Proviz Ost-Aserbaidschan

Täbris, 30. Januar, IRNA – Der Generaldirektor der Täbriser Zollbehörde Ali Asghar Abaszadeh sagte, dass der Export verschiedener Warenarten aus der Proviz Ost-Aserbaidschan um 21 Prozent zugenommen habe.

Ali Asghar Abaszadeh sagte, dass in der Zeitspanne bis Januar bereits über eine Million Tonnen Waren im Wert von 1.6 Milliarden Dollar durch die Zollbehörde dieser Provinz exportiert wurde.

Er fügte hinzu, im Vergleich zu dem Vorjahreszeitraum haben die Exporte bezüglich des Gewichts eine Erhöhung um 28 % erzielt.

Abaszadeh sagte, die typischen Exportwaren aus der Provinz Ost-Aserbaidschan seien unteranderem Kunststoffe, Früchte, mineralische Brennstoffe, Mineralöle, Halmfrüchte, Zucker, Maschinen, Kakao, Glas, Stahl und Eisen.

Er erklärte, diese Waren werden in 101 Länder exportiert, darunter Irak, Türkei, Georgien, Afghanistan, Armenien, Italien, Pakistan, Russland Bulgarien und Aserbaidschan.

Ferner verwies Abaszadeh auf die Reduzierung der Einfuhren und fügte hinzu, dass in den ersten zehn Monaten dieses Jahres rund 408 Tausend Tonnen Waren im Wert von über 800 Millionen Dollar in das Land eingeführt wurden. Die eingeführten Waren weisen bezüglich des Gewichts eine Reduzierung von 6 Prozent und bezüglich des Wertes eine Reduzierung von 9 Prozent auf, erklärte er.

Die Provinz Ost-Aserbaidschan hat eine gemeinsame Grenze mit Armenien, Aserbaidschan und der Autonome Republik Nachitschewan und gilt somit als vorteilhaft für den Exportsektor.

Folgen Sie IRNA auf Twitter! @irna_German

9420**9407**