Irans Hauptpolitik trägt zu Frieden und Stabilität in der Region bei

Teheran, 29. Januar, IRNA – Der Sprecher des Irans Außenministeriums Bahram Ghasemi sagte, dass Irans Hauptpolitik darin bestehe, Frieden, Stabilität und Sicherheit in der Region zu bewahren.

In Reaktion auf Äußerungen des Königs von Jordanien verwies Ghasemi, auf die Behauptungen wie ‚Iranischen Halbmond‘ und ‚Irans Intervention in der Region‘ und erklärte, diese Äußerungen können Irans Bemühungen bezüglich der Terrorismusbekämpfung und Wahrung der Sicherheit nicht Infrage stellen.

Er fügte hinzu, dass solche Äußerungen der Realität und dem Wille der Menschen hinsichtlich der Schaffung eines dauerhaften Friedens widersprechen.

Solche Worte können keinesfalls die Interessen der Regierungen vertreten, sagte Ghasemi und betonte, dass sie nur zugunsten von Feinden und Okkupanten seien, die der Frieden, die wirtschaftliche Entwicklung und die territoriale Integrität der regionalen Länder nicht erdulden können.

Er erklärte, solange kein ernsthafter Wille zur Entdeckung der Ursachen der Krise erkennbar sei, werde keine gute Aussichten für die Festigung der Stabilität und Sicherheit im Nahen Osten geben.

Abschließend verwies Ghasemi auf die Ideen des Iran, um ein Forum des Dialogs zwischen den regionalen Ländern einzurichten und erklärte, Iran werde jede Gelegenheit nutzen, um mit den anderen Ländern Verhandlungen durchzuführen und die Problemen der Region ein Ende zu setzen.


Folgen Sie IRNA auf Twitter! @irna_German

9420**9407**