24 Januar 2018 - 14:20
News Code 82806802
0 Persons
Iran entwickelt ein regionales Stromnetz

Teheran, 24. Januar, IRNA - «Iran strebt die Entwicklung eines Stromübertragungsnetzes in der Region an», sagte der stellvertretende Energieminister des Iran Alireza Daemi am Mittwoch.

«Das iranische Energieministerium arbeitet auf der Grundlage seines Entwicklungsplans daran, das Land zu einem strategischen Wendepunkt für elektrische Energie zu machen», sagte Daemi IRNA.

Er fügte hinzu, dass das Ministerium plant, seinen Stromhandel mit regionalen Ländern, darunter Russland, Tadschikistan und den Anrainerstaaten des Persischen Golfs, zu verstärken.

«Das derzeitige Stromnetz und der Stromhandel ermöglichen es dem Iran, über das Stromnetz Armeniens mit Georgien und über die Türkei mit Slowenien und Europa verbunden zu sein», sagte der stellvertretende Energieminister.

Der Iran treibt derzeit Stromhandel mit sieben Ländern, darunter Armenien, die Republik Aserbaidschan, die Türkei, Pakistan, Afghanistan, Turkmenistan, Irak sowie die Autonome Republik Nachitschewan.

Außerdem sagte er, dass die Türkei, der Irak, Pakistan und Afghanistan elektrische Energie aus dem Iran importieren.

9407**