23.01.2018, 12:58
News Code 82805395
0 Persons
Österreichisches Food Festival in Teheran eröffnet

Teheran, 23. Januar, IRNA – Das österreichische Food Festival wurde am Montag in Anwesenheit des österreichischen Botschafters und des Stellvertreters der Organisation für Kulturerbe, Handwerk und Tourismus in Teheran eröffnet.

Der österreichische Botschafter in Teheran Stefan Scholz sagte bei der Eröffnungszeremonie des österreichischen Food Festival im Parsian Azadi Hotel in Teheran, Österreich habe einige Techniken im Bereich Zubereitung von Lebensmitteln wie das Mahlen von Weizen von dem Iran gelernt.

Er sagte, dieses Festival sei vorteilhaft für die kulturellen Beziehungen zwischen dem Iran und Österreich.

Scholz äußerte die Hoffnung, dass das Festival als Initialzünder für Beginn einer neuen Etappe der Wirtschafts- und Handelsbeziehungen dienen werde.

Der Stellvertreter der Organisation für Kulturerbe, Handwerk und Tourismus Mohammad Hassan Talebian verwies auf die umfangreichen Beziehungen zwischen dem Iran und Österreich im Bereich Kultur und Wissenschaft und betonte, dass dieses Festival zur Vertiefung der wirtschaftlichen Beziehungen effizient sei.

Talebian sagte bezüglich des kulinarischer Tourismus, dass die Entdeckung neuer Esskulturen dazu führe, die kulturellen Konzepte besser zu verstehen.

Die Persische Küche habe eine Vielzahl von Gerichten, sagte er und erklärte, die Satdt Rascht in der Provinz Gilan wurde von der UNESCO als kreative Stadt wegen der alte Rezepte und einzigartigen Kochutensilien anerkannt.

Talebian bekräftigte, dass dieses Festival eine einzigartige Gelegenheit biete, um mit der österreichischen Esskultur bekannt zu werden.

Das österreichische Food Festival wird vom 22. bis 29. Januar im Parsian Azadi Hotel in Teheran ausgetragen.

Folgen Sie IRNA auf Twitter! @irna_German

9420**9407**