Wahrung des Atomabkommens liegt im Interesse der Welt

Teheran, 23. Januar, IRNA – Der österreichische Botschafter in Teheran Stefan Scholz hob die Wahrung des Atomabkommens mit dem Iran hervor, weil es im Interesse der Welt liege.

Österreich werde mit aller Kraft versuchen, das Atomabkommen zu bewahren, sagte Scholz bei der Eröffnungszeremonie des österreichen Food Festival in Teheran.

Er verwies auf den Zeitpunkt der Unterzeichnung des Atomabkommens im Jahr 2015 in Wien und sagte, dass die Unterstützung für Iran im Zentrum der Politik des Österreichs stehe.

Österreich werde mit allen seinen Möglichkeiten die Herausforderung widerstehen und werde seine Pflicht gegenüber dem Atomabkommen erfüllen, betonte der österreichische Botschafter.

Scholz erklärte, dass die umfassenden Beziehungen und die gemeinsamen Interessen der beiden Nationen die Stärke von Iran und Österreich seien.

Er verwies auf die iranischen Staatsangehörige, die in Österreich leben und sagte, dass es zur sozialen Entwicklung und Festigung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern geführt habe.

Ferner wünschte er, dass 2018 ein goldenes Jahr für die Beziehungen zwischen dem Iran und Österreich wäre und sagte, die bilateralen Beziehungen zwischen den beiden Ländern basieren auf 500 Jahren Geschichte.

Folgen Sie IRNA auf Twitter! @irna_German

9420**9407**