23 Januar 2018 - 10:14
News Code 82805101
0 Persons
Iran und Deutschland kooperieren in Restaurierungsprojekten

Teheran, 23. Januar, IRNA – Der Stellvertreter der Organisation für Kulturerbe, Handwerk und Tourismus Mohammad Hassan Talebian betonte Verstärkung der Kooperationen zwischen dem Iran und Deutschland in Restaurierungsprojekten.

Bei einem Treffen zwischen dem Stellvertreter der Organisation für Kulturerbe, Handwerk und Tourismus Mohammad Hassan Talebian und dem deutschen Botschfater in Teheran Michael Klor-Berchtold wurden die Kooperationen zwischen dem Iran und Deutschland im Bereich Kulturerbe besprochen.

Talebian verwies auf die vorherigen bilateralen Kooperationen zwischen dem Iran und Deutschland im Bereich Kulturerbe-Projekte und erklärte, in den letzten Jahren wurden Maßnahmen im Bereich Restaurierung, Konservierung und Archäologie seitens der deutschen Delegatioen und der iranischen Experten durchgeführt.

Er hebt die sehr gute Zusammenarbeit von deutschen Experten mit den iranischen Experten hervor und erklärte, dass bereits viele Projekte wie das Sistani Haus in der Stadt Bam, der Tacht-i Suleiman in der Provinz West-Aserbaidschan, die historischen Wasserbauwerke in der Stadt Schuschtar, der Naqsch-e-Dschahan-Platz in der Stadt Isfahan und das Grabheiligtum des Safi-ad-Din in der Stadt Ardabil durchgeführt wurden.

Ferner begrüßte der deutsche Botschfater die gemeinsamen wissenschaftlichen Aktivitäten zwischen den iranischen und deutschen Experten und sagte, angesichts der Restaurierungsarbeiten in dem Sistani Haus seitens der deutschen Delegationen, sei eine der Hauptprioritäten der Botschaft die Besichtigung der Stadt Bam.

Die deutsche Botschaft wäre ohne zu zögern bereit, sich für die wissenschaftliche Entwicklung und Verbesserung der gemeinsamen Projekte einzusetzen, sagte Klor-Berchtold.

Folgen Sie IRNA auf Twitter! @irna_German

9420**9407**