21 Januar 2018 - 12:15
News Code 82802864
0 Persons
Hamas: Mike Pence ist in Region nicht willkommen

Teheran, 21. Januar, IRNA - Die Islamische Widerstandsbewegung (Hamas) gab bekannt, dass US-Vizepräsident Mike Pence in der Region nicht willkommen sei.

Laut der Nachrichtenseite der Hamas sagte der Sprecher der Bewegung Fawzi Barhoum am Samstag, dass es keinen Grund gebe, Pence auf irgendeiner Ebene zu empfangen.

Barhoum forderte die Hamas auf, jedes «israelisch-amerikanische» Projekt zu vereiteln, das auf das palästinensische Volk und seine Rechte abzielt, und ermutigte Menschen, die Palästina lieben, eine totale Ablehnung dieser Projekte aufrechtzuerhalten.

«Wir begrüßen die unerschütterliche Entschlossenheit unseres Volkes und der Menschen in der Welt, die nach Freiheit suchen, um sich diesen amerikanischen Plänen zu stellen», fügte er hinzu.

US-Vizepräsident Mike Pence kam am Samstag nach einem Besuch in Ägypten während seiner ersten Reise in den Nahen Osten nach Donald Trumps umstrittener Entscheidung, Quds als Hauptstadt des zionistischen Regimes anzuerkennen.

Nach dieser Entscheidung, die viele Länder sogar Washingtons Verbündete verärgerte und kritisierte, beschloss der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde Mahmoud Abbas das Treffen mit dem US-Vizepräsidenten abzusagen.

9407**