Im Falle des US-Ausstiegs aus dem Atomabkommen hat Iran freie Hand

Teheran, 9. Januar, IRNA- Das Mitglied des Schlichtungsrates Ali Akbar Velayati erklärte, falls die USA aus dem Atomabkommen aussteigen, habe Iran völlig freie Hand.

Velayati sagte am Dienstag nach einem Treffen mit dem Präsidenten des obersten islamischen Rats vom Irak, es sei falsch, dass die USA ein anderes Verhalten als ihre Verbündeten zeigen.

Er fügte hinzu, es sei falsch, dass nur ein Land die Vorteile dieses Atomabkommens zu nutzen und nur der Iran sich an seine Verpflichtungen halte.

Wie im Atomabkommen und im Gesetz des Parlaments vorgesehen, werde Iran im Falle eines Ausstieg der USA angemessen reagieren, betonte Velayati.

Obwohl der US-Präsident die Irans Einhaltung des Atomabkommens zu bescheinigen verweigert, bestätigte die IAEA zum neunten Mal, dass Teheran sich an den Verpflichtungen im Rahmen der Atom-Übereinkunft festgehalten hat.

Trumpt stellte alle IAEA-Berichte über Irans Erfüllung der Verpflichtungen in Frage und weigerte sich offiziell zu bestätigen, dass die Islamische Republik das Abkommen einhält.

Der US-Kongress musste bis Mitte Dezember entscheiden, ob die Sanktionen gegen Teheran wieder aufgehoben werden sollen. Jedoch wurde zu diesem Zeitpunkt noch keine endgültige Entscheidung getroffen, daher soll Trump am 15. Januar einen neuen Bericht vorlegen.


Folgen Sie IRNA auf Twitter! @irna_German

9420**9407**