8 Januar 2018 - 09:55
News Code 82788978
0 Persons
Iranischer Öltanker brennt immer noch

Peking, 8. Januar, IRNA – Der iranische Generalkonsul in Shanghai Alireza Ayrush erklärte, dass das Feuer des Öltankers noch nicht gelöscht werden konnte. Der Tanker sei in Schieflage und gehe unter.

Ayrush erklärte, trotzt der Mobilisierung von Hilfskräften und Feuerwehren konnte wegen der Ausbreitung der Ölpest und der Feuerflammen das Feuer des Öltankers noch nicht gelöscht werden.

Er sagte, dass es keine Beweise dafür gebe, dass die vermissten Besatzungsmitgliedern des Tankers ums Leben gekommen seien. Die Suche nach vermissten sei noch im Gange. Bei den 32 Vermissten handele es sich um 30 Iraner und 2 Bangladescher.

Am Samstagabend vor der Küste Ostchinas ist ein iranischer Öltanker mit einem chinesischen Frachtschiff zusammengestoßen. Bei der Kollision ist der Öltanker vollständig in Flammen geraten. Die Ursache der Kollision ist noch unklar.

Folgen Sie IRNA auf Twitter! @irna_German

9420**9407**