Hintergründe der jüngsten Ereignisse werden geprüft

Teheran, 1. Januar, IRNA – Der Stellvertreter des Innenministeriums Esmail Djabarzadeh betonte, dass die Hintergründe der jüngsten Ereignisse geprüft werden und die Ermittlung der Personen, die hinter den derzeitigen regierungsfeindlichen Demonstrationen stecken, seien nicht beendet.

Nach IRNA Angaben sagte Djabarzadeh in einer Pressekonferenz am Sonntag über die jüngsten Demonstrationen, dass einige Personen innerhalb und ausserhalb des Iran die Untergrabung der Sicherheit des Landes beabsichtigen. Er fügte hinzu, die Gemeinschaft benötige Entspannung und Empathie.

«Die Regierung ist verantwortlich für den Erhalt des Lebens, des Eigentums und der Ehre des Volkes», sagte er und fügte hinzu, dass die Regierung gegen die Demonstrationen, die den Erhalt des Lebens und des Eigentums des Volkes beeinträchtigen, vorgehen werde.

«Die Regierungsvorhaben werden in einer entspannten politischen Atmosphäre verwirklicht», erklärte Djabarzadeh und fügte hinzu: «Die Regierung hat ein offenes Ohr für die mitfühlende und faire Kritik».

Er sagte hinsichtlich des eingeschränkten Zugangs zu den sozialen Netzwerken Telegram und Instagram, dass die Regierung nicht die Absicht habe, die sozialen Netzwerke vollständig zu blockieren, aber um die illegalen Protesten zu kontrollieren, sollen sektoralen Entscheidungen getroffen werden.

Djabarzadeh sagte bezüglich der Anzahl der Häftlinge und der Schadenhöhe, dass zur Zeit noch keine konkreten Daten vorliegen. Er verwies auf den Tod von zwei Menschen bei Zusammenstößen am Rande von Protesten in der Provinz Lorestan und erklärte, dass die Verhandlungen über diesen Vorfall noch andauern.

Ferner sagte er darüber, dass die Anführer der Demonstrationen ausländischen Ursprung seien: «Jeder, der sich über diese Ereignisse freut, könnte eine Seite dieser Angelegenheit sein».

Er fügte hinzu, Iran sei ein sicheres Land und jedoch in der Situation, dass Europa und die großen Städte mit Terroristen konfrontiert seien. Er sagte, dass diese Sicheheit für die Feinde nicht angenehm sei und sie beabsichtigen die Sicherheit des Landes zu untergraben, damit die Regierung ihre Pläne nicht umsetzen kann.

Folgen Sie IRNA auf Twitter! @irna_German

9420**9407**