Trumps Entscheidung über al-Quds führt zur Konvergenz in der islamischen Welt

Teheran, 11. Dezember, IRNA - Der Leiter des Ausschusses für die Nationalsicherheit und Außenpolitik des iranischen Parlaments Alaeddin Boroudjerdi sagte, dass al-Quds das schlagende Herz des heiligen Landes von Palästina sei, deswegen führt diese Entscheidung zur Konvergenz in der islamischen Welt.

'Diese US-Maßnahme verstößt gegen die UN-Resolutione', sagte Alaeddin Boroudjerdi, bei einem Treffen mit Vertretern der palästinensischen Islamischen Widerstandsbewegung Hamas in Teheran Chaled Al -Qadoumi.

Der oberste Gesetzgeber kritisierte die Politik von Saudi-Arabien zur Normalisierung der Beziehungen mit dem zionistischen Regime und drückte die starke Unterstützung des Iran für die Palästinenser und die Befreiung der besetzten Gebiete aus.

Der Hamas-Gesandte sagte, Trumps Maßnahme gefährde die internationale Sicherheit und würde gefährliche Situation für das palästinensische Volk darstellen.

Er forderte die Einheit der palästinensischen Gruppen und ihren Widerstand gegen das zionistische Regime.

Die Schwäche der arabischen Länder habe zu übermäßigen Forderungen des Besatzungsregimes geführt, so der Beamte.

9407**