Jede Aggression gegen 3 iranische Inseln bekommt eine starke Antwort

Teheran, 31. März, IRNA – Heutiger Teheraner Freitagsgebetführer Ayatollah Ahmad Chatami unterstrich, dass die drei Inseln im Persischen Golf immer zum Iran gehört haben und iranisch bleiben und wer wolle gegen sie verstoßen, bekomme eine harte Strafe.

Ayatollah Seyyed Ahmad Chatami reagierte auf unbegründete Anschuldigungen über das Eigentum an den drei Inseln, die im jüngsten Gipfel der Liga der Arabischen Staaten in Jordanien veröffentlicht wurden.

In Bezug auf die Beziehungen Irans mit Russland sagte Ayatollah Chatami, dass gemäß der Verfassung der Islamischen Republik Iran die Beziehungen zu nicht-feindlichen Ländern erlaubt sei und Russland zähle zu dieser Kategorie, und Iran und Russland haben Konvergenz in ausländischen Fragen.

Der Kleriker sagte: 'Die Türen des Iran sind für das zionistische Regime geschlossen, weil es ein Usurpatorregime ist und wir niemals Usurpatoren erkennen. Wir haben auch keinen Zusammenhang mit der feindlichen Regierung der USA. '

Ayatollah Chatami verwies auch auf den zweiten Jahrestag des Saudi-Arabien-Angriffs gegen den Jemen, große Anzahl von unschuldigen Menschen, die getötet worden waren, und die enorme Schaden, die in diesem Land zugefügt worden sind, und sagte, dass die Unterstützer dieser Verbrechen Saudi-Arabien und USA seien und die internationalen Organisationen ermutigen sie durch ihr Schweigen.

9407